RECHERCHE IN AFRIKA
Auf dem Weg in den Nordwesten Namibias...

STROMLINIEN auf DVD
Die vierteilige Reise entlang Rhein, Donau, Elbe und Oder ist auf DVD herausgekommen.

AUS NÄCHSTER NÄHE
Exklusive Einblicke in die Restaurierungsarbeiten von Städel Museum und Liebieghaus...

JAGD NACH DEM
HIMMELSFEUER
Der Terra X-Film über den rätselhaften Nordlichtforscher Kristian Birkeland in der ZDF-Mediathek

HOME | INSIGHT | BÜCHER | KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM Paolo-Film
  FILME
EXPEDITIONEN I
EXPEDITIONEN II
Verschollen im Meer der Trockenheit
Schneeball Erde
Leise rieselt der Schnee
Sonne, Mond und Sterne
Feuer des Lebens
Expedition in die Nacht
Unter geheimnisvollen Himmeln
Feuer-Zauber
Netze der Angst
Die Rückkehr der Wölfe
PORTRÄTS
WISSENSCHAFT
MOBILITÄT
DEUTSCHE ERBSCHAFTEN
KINO UND FILM
Die Rückkehr der Wölfe
1992 | ZDF, 45 Minuten




„Wisst, dass in mir glüht und dass ich gebunden, weil im Wolf ich mein innerstes Wesen gefunden“ Das Rotkäppchen von Martin Mosebach

Es gibt kein Märchen, das Gesellschafts- und Seelendeuter so gleichbleibend fasziniert wie Rotkäppchen und der Wolf. Und es gibt kein Tier, das – obgleich ausgerottet oder in Reservate gebannt – so unvermindert über die Jahrhunderte hinweg dem Bösen seine Gestalt und seinen Namen leiht. In Politik und Religion, im breiten Spektrum zwischen Kunst, Literatur, Kitsch, Horror und Pornografie. 1984 befasste sich in Venedig eine Juristenkommission mit der Frage: War Rotkäppchen unschuldig? Oder hat sie, um sich selbst zu schützen, den Wolf verleumdet und ihn später Verfolgungen ausgesetzt?



Film von Sylvia Stasser
und Wolfgang Würker
Kamera: Andrzej J. Koszyk
Schnitt: Giusi Violani
Redaktion: Hans Helmut Hillrichs


Begleiter dunkler, unbekannter Mächte, unkontrollierbare, den Menschen bedrohende Natur oder missverstandene Kreatur? Der Verdacht liegt nahe, dass wir mit dem Wolf, dem unser Mitleid und unser Hass, unsere Bewunderung und unsere Furcht gehören, weit mehr verbinden als bloß ein wildes Tier ...

„Zuerst bezeichnete der Wolf, zum Hund domestiziert, den revolutionären Beginn einer systematischen Nutzung der natürlichen Ressourcen durch den Menschen. Später stand er, wild geblieben, dieser Nutzung leibhaftig im Weg.“ Eric Zimen
ZUM NÄCHSTEN FILM >>
HOME  |  INSIGHT  |  BÜCHER  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM