RECHERCHE IN AFRIKA
Auf dem Weg in den Nordwesten Namibias...

STROMLINIEN auf DVD
Die vierteilige Reise entlang Rhein, Donau, Elbe und Oder ist auf DVD herausgekommen.

AUS NÄCHSTER NÄHE
Exklusive Einblicke in die Restaurierungsarbeiten von Städel Museum und Liebieghaus...

JAGD NACH DEM
HIMMELSFEUER
Der Terra X-Film über den rätselhaften Nordlichtforscher Kristian Birkeland in der ZDF-Mediathek

HOME | INSIGHT | BÜCHER | KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM Paolo-Film
  FILME
EXPEDITIONEN I
EXPEDITIONEN II
Verschollen im Meer der Trockenheit
Schneeball Erde
Leise rieselt der Schnee
Sonne, Mond und Sterne
Feuer des Lebens
Expedition in die Nacht
Unter geheimnisvollen Himmeln
Feuer-Zauber
Netze der Angst
Die Rückkehr der Wölfe
PORTRÄTS
WISSENSCHAFT
MOBILITÄT
DEUTSCHE ERBSCHAFTEN
KINO UND FILM
Feuer-Zauber
1996 | ZDF, 60 Minuten




Der Franziskaner-Mönch Berthold Schwarz experimentiert mit einer explosiven Mischung
Manche halten Feuerwerke für eine unmoralische Geldverschwendung. Andere fühlen sich an die Zeit der Kindheit erinnert, in der man Himmel und Hölle, Lebenslust und Gefahr spielerisch verknüpft. Für wieder andere sind die Blumen der Nacht, die aus den Flammen wachsen, ein zauberhafter Stoff der Träumerei.

Der Film „Feuer-Zauber“ führt in eine Welt flüchtiger Vergnügen und folgenreicher Experimente. Er beobachtet Künstler und Handwerker, die das Firmament erleuchten, und gewährt Einblicke in die Hexenküche der Feuerwerkerei, wo geheimnisvolle Pulver, Farben und alchemistische Formeln über Jahrhunderte hinweg Familiendynastien wie Pech und Schwefel zusammen hielten.



Film von Sylvia Stasser
und Wolfgang Würker
Kamera: Niko Stein
Schnitt: Giusi Violani
Redaktion: Hans Helmut Hillrichs


Die Geschichte der explosiven Verbindungen führt zwangsläufig an den Ursprung des Feuerwerks zurück, zu jener aus Holzkohle, Schwefel und Salpeter gemischten Rezeptur, die als Schwarzpulver dem Feuer Nahrung gab, zum Gedeihen der Menschheit, aber auch zu ihrem Verderb.

Wir folgten den Leuchtspuren der künstlichen Sterne und deren durchschlagendem Erfolg. Wir stießen dabei immer wieder auf den engen Zusammenhang zwischen Feiern und Festen, der sich durch alle Kulturen und Gesellschaftskreise zieht. In Italien gibt es eine ausschweifende Festtradition, die in den höfischen Gepflogenheiten von Renaissance und Barock verwurzelt ist. Beim indischen Lichterfest Diwali werden ausgelassen und lautstark böse Geister verschreckt. Besonders verführerisch präsentiert sich die hohe Kunst der Verschwendung an der Riviera, in Monaco, Nizza und Cannes.

„Das Feuerwerk ist tot. An seiner Stelle lebt das pyro-musikalische Schauspiel, das eine richtige, spannungsgeladene Geschichte erzählt,“ sagt der französische Pyrotechniker Jacques Couturier. Beim internationalen Wettbewerb des Feuerwerks in Monaco belegte er mit seinem überwältigenden Schauspiel am nächtlichen Firmament den ersten Platz.
ZUM NÄCHSTEN FILM >>
HOME  |  INSIGHT  |  BÜCHER  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM